Christliche Kooperationsbörse gegründet  

Netzwerk zur Initiierung und Förderung von Geschäftsbeziehungen

Oberhausen, 11. September 2003

"Geschäftsbeziehungen auf Basis christlicher Werte initiieren und fördern": Das ist das Ziel einer Initiative aus Wirtschaft und Kirchen, die deutschen Unternehmen neuen Schwung geben will. "Christliche Kooperationsbörse" heißt die Kommunikationsplattform im Internet, die traditionelle Werte in das aktuelle Wirtschaftsleben transportiert. Alle Teilnehmer verpflichten sich dazu, Grundsätze wie Ehrlichkeit und Glaubwürdigkeit als Basis ihres unternehmerischen Handelns zu nehmen, um dadurch langfristige und erfolgreiche Geschäftskontakte aufzubauen.

Im Rahmen der Christlichen Kooperationsbörse hat jeder Unternehmer, Handwerker und Freiberufler die Möglichkeit, sich gegen Zahlung eines Jahresbeitrags von 72,00 Euro (plus gesetzliche Mehrwertsteuer) mit umfangreichen Informationen über eigene Produkte und Dienstleistungen in der Kooperationsbörse einzutragen. Privat- und Geschäftskunden können kostenlos die umfangreiche Online-Datenbank nutzen, um vertrauenswürdige Ansprechpartner aus allen Branchen in ihrer Nähe zu finden.

Die Idee zur Gründung eines ethisch fundierten Wirtschaftsnetzwerks haben mehrere Vereinigungen christlicher Geschäftsleute einschließlich der Katholischen und Evangelischen Kirche. Die beteiligten Organisationen bereiten zur Zeit eine christliche Wirtschaftskonferenz vor, die am 6. März 2004 in Oberhausen stattfindet. Den gegenwärtigen wirtschaftlichen Abschwung, der sich in verloren gegangenem Verbrauchervertrauen und unsicheren Märkten dokumentiert, führen sie nicht zuletzt auf fragwürdige Wertvorstellungen vermeintlicher Vorbilder aus Politik und Geschäftswelt zurück. Die Christliche Kooperationsbörse sehen sie als ersten Schritt, um der Krise entgegenzuwirken. Wie der Bundesverband deutscher Banken (BdB) unlängst mitteilte, schrumpfte das Vermögen der Deutschen im Jahr 2002 zum ersten Mal überhaupt in der Geschichte der Bundesrepublik.

Prospekt, nähere Informationen und Anmeldung unter: www.christliche-kooperationsboerse.de

Pressekontakt:

Heiko Scholz, SCHOLZ PR
Tel. (0 64 51) 71 51 05, Fax (0 64 51) 71 51 06,
E-Mail : info@scholzpr.de

Ansprechpartner:
Dr. Walter Theymann, Tel. (0 21 03) 33 47 35, Fax (0 21 03) 33 47 36,
E-Mail : walter.theymann@t-online.de