Jun 6, 2006 Oberhausen         Autor: Christliche Kooperationsbörse GmbH

Netzwerk von Christlichen Unternehmern und Christlichen Unternehmen ruft zur gezielten Unterstützung ostdeutscher Christlicher Firmen auf
Liebe Besucher und Teilnehmer der Christlichen Kooperationsbörse (CKB),

wir danken Ihnen sehr für Ihr Interesse an unserem Netzwerk von christlichen Unternehmern und christlichen Geschäftsleuten.

Heute möchten wir Ihr Augenmerk auf die besondere Situation der christlichen Unternehmen in Ostdeutschland legen. Insbesondere in den dortigen strukturschwachen Regionen ringen auch viele Christliche Firmen um Ihre Existenz.

Bereits in 2005 zeigte sich folgender Trend: In Westdeutschland war die Zahl der Firmenpleiten mit 4,6 Prozent auf 28.700 Fälle rückläufig, während Creditreform im Osten der Republik einen leichter Anstieg auf 9.200 Unternehmensinsolvenzen feststellte. Das Risiko eines Zahlungsausfalls privater Schuldner hatte sich in Ostdeutschland ggü. 2004 sogar verdoppelt, und zwar auf 14.500 Fälle.

Aus diesem Grund wäre es ein Akt der Solidarität, wenn gerade die westdeutschen Christlichen Unternehmer oder Christlichen Geschäftsleute für Ihre regional unabhängigen Aufträge ostdeutsche Firmen bevorzugen könnten.

Die Christliche Kooperationsbörse (CKB) als ein im deutschen Sprachraum agierendes Netzwerk christlicher Unternehmer macht eine solche gezielte Suche möglich.

Wir rufen daher alle Christlichen Firmen auf, die Möglichkeit einer gezielten Auftragsvergabe an Ostdeutsche Christliche Unternehmen zu prüfen.

Zur Erhöhung der Trefferquote für diesen Akt der Solidarität bitten wir darüber hinaus alle Besucher und Teilnehmer der Christlichen Kooperationsbörse (CKB) um eine stetige und intensive Weiterempfehlung unseres noch jungen Christlichen Netzwerkes. Wir sind insbesondere für jeden Link dankbar, mit dem Sie von Ihren Seiten auf unsere Kooperationsbörse verlinken, da damit die Besucherfrequenz und der zu erwartende Nutzen für alle Teilnehmer erhöht wird. Insbesondere die Ostdeutschen Firmen rufen wir zur Anmeldung in unserem Netzwerk auf.

Für notleidende Firmen haben wir auch die Möglichkeit der kostenlosen Anmeldung seit dem 01.01.2006 vorgesehen.

Sicherlich sind wir uns darüber im Klaren, dass es auch in Westdeutschland notleidende Christliche Unternehmer gibt.

Die strukturellen Defizite und Problemstellungen im Osten unsere Landes rechtfertigen unserer Ansicht nach jedoch einen solchen besonderen Aufruf.

Insgesamt hoffen wir als CKB mit diesen Informationen mithelfen zu können, dass Christliche Kunden die Christliche Firma Ihrer Wahl finden und Christliche Unternehmer untereinander sinnvoll zusammenfinden.


Gott segne Sie, Ihre Familien und Unternehmen

Ihre Geschäftsleitung
der Christlichen Kooperationsbörse (CKB)

-Das Netzwerk für Christen in der Wirtschaft, Firmen und Unternehmen-
Jun 6, 2006 Oberhausen          Autor: Christliche Kooperationsbörse GmbH