Dec 22, 2012 Grafschaft         Autor: Christliche Kooperationsbörse GmbH

Drei kooperierende Könige
Liebe TeilnehmerInnen und BesucherInner der Christlichen Kooperationsboerse (CKB),

drei kooperierende Könige, unterschiedlicher Nationalität waren diejenigen, die
sich auf den Weg machten, und dem Stern folgten, obwohl dieser für viele
Menschen der damaligen Zeit sichtbar war. Warum nur diese Drei? War es die
Offenheit für das Wirken Gottes, die Überzeugung des tatsächlichen
Eingreifen Gottes, was die Drei zum Aufbrechen motivierte? War es vielleicht
auch die Gemeinschaft in der sie sich gegenseitig motivierten, sich auf den Weg
zu machen, und auf dem Weg auch durchzuhalten?
Fakt ist, dass nur diese Drei die besondere Botschaft und dessen Bedeutung
erkannten, die der Stern ihnen vermittelte. Und angesichts dieser
Erwartungshaltung des Eingreifen Gottes in ihre Welt, blieben Sie nicht auf dem
Sofa sitzen, sondern nahmen eine lange Reise mit einigen Strapazen auf sich,
ja investierten Zeit und Geld, um dem Eingreifen Gottes in dieser Welt zu
begegnen.
Mein Freund Andrej schenkte mir einmal diese Worte: God´s blessings are in
going, not in sitting! Wie sehr trifft dies auf die Heiligen Drei Könige zu.

Die Inititative, ja vielleicht sogar die Intervention Gottes erfordert damals wie
heute vom Menschen eine Antwort, eine tätige Reaktion. Wie bei Abraham und
Mose ist auch bei den Sterndeutern ein Aufbruch nötig. So wie Herodes wusste
mancher in der damaligen Zeit , dass etwas Besonderes geschehen würde,
aber keiner machte sich auf den Weg. Da liegt also der Unterschied, im
Aufmachen. Somit entscheidet sich die Frage nach Gott weniger in der
Gelehrsamkeit, als in der Bereitschaft sein Leben nach IHM auszurichten, und
dem gefundenen Gott zu huldigen.
Wichtig ist mir aber auch zu betonen, dass die Suche nach Christus die drei
zusammenführt, so dass Sie gemeinsam Jerusalem erreichen.
Diese Weggemeinschaft ist offensichtich nicht zufällig, sondern von Gott gewollt
und gefügt, um die Einzelnen bei ihrer Suche zu bereichern, zu ermutigen und zu
stärken.
Wir wünschen uns, dass unter den Teilnehmern der CKB (Christlichen
Kooperationsbörse) auch eine solche Weggemeinschaft entstehen möge!

Dieser Weg ist aber kein Selbstzweck, sondern findet sein Ziel in der
Begegnung mit JESUS, der den Weisen, Sterndeutern, Königen sicher ganz
anders erschienen ist, als sie es sich das während ihrer Reise vorgestellt
haben.

In diesem Sinne wünschen wir auch Ihnen diese persönliche Begegnung mit
unserem HERRN JESUS CHRISTUS am diesjährigen Weihnachtsfest!!!

Der HERR segne und beschütze Sie, Ihre Familien und Firmen und schenke
Ihnen ein segensreiches neues Jahr 2013!

Frank Brandenberg

Geschäftsführer

Christliche Kooperationsbörse GmbH
Dec 22, 2012 Grafschaft          Autor: Christliche Kooperationsbörse GmbH