May 2, 2014 Grafschaft         Autor: Christliche Kooperationsbörse GmbH

Europawahl am 25.05.2014
Liebe Teilnehmer der Christlichen Kooperationsbörse (CKB),

wir danken Ihnen für Ihr Interesse an unserem Netzwerk von Christen in Firmen,
Vereinen, Unternehmen, und sonstigen Christlichen Organisationen.

In diesen Tagen dürften Sie die Wahlunterlagen für die anstehende Europawahl
erhalten haben. Als Netzwerk für Christliche Unternehmen und Organisationen
beschäftigen wir uns mit Fragestellungen des Reiches Gottes in der Wirtschaft
und weniger in der Politik. In unserer Rolle als Netzwerk sind wir jedoch auch
gerufen, Verbindungen herzustellen und Empfehlungen auszusprechen, die
andere Bereiche der Gesellschaft betreffen, sofern uns Programmatik und
handelnden Personen bekannt sind / oder vertrauenswürdig erscheinen.

Beides ist bei der AUF-Partei der Fall.

Überdies haben natürlich politische und wirtschaftliche Themen ausreichende
Überschneidungen, um diesen Ausflug zu wagen.

Die AUF-Partei (Arbeit, Umwelt, Familie, Christen für Deutschland) hat durch den
Wegfall der 5- bzw. nun sogar 3-Prozent-Sperrklausel eine reale Chance, ein
paar Abgeordnete im Europaparlament zu stellen. Egal wie man die neue
Wahlregel bewertet, spielen diese wenigen nun zum Zuge kommenden
Abgeordneten oft eine wichtige Rolle bei parlamentarischen Vorgängen, weil
sich alle Parteien, auch die großen, bei der Suche nach Mehrheiten oft
überproportional anstrengen und bei Gesetzesvorhaben oder
Resolutionen/Entschließungen (s. Estrela und Lunacek) gerne auch die
Stimmen der Kleinen hätten. Dies bietet Letzteren die Möglichkeit, sich in den
kommenden 5 Jahren einzubringen, zu festigen, indem sie ihre Positionen
öffentlich bekannt machen. Wie gesagt, jeder Anfang ist schwer. Aber diesmal
kann man beruhigt auch einer kleinen Partei seine Stimme geben, ohne ggf.
Sorge haben zu müssen, sie ginge verloren. Überdies sprechen Name und
Programm der Partei für sich.

Geben wir Frau Christa Meves, Michael Ragg und Dieter Burr eine Chance!

Selbstverständlich gibt es auch andere Christliche Parteien wie z.B. die PBC,
Christliche Mitte u.a., und es ist natürlich ebenso legitim als Christ in den großen
Volksparteien zu versuchen, seinen Einfluß, bzw. die Prinzipien des Reiches
Gottes geltend zu machen.

Dennoch erlauben wir uns diese Empfehlung, weil es für den ein oder anderen
Christen im Beruf gerade bei dieser Europawahl auch ein Kriterium für seine
Wahlentscheidung sein kann, dass das Programm einer Partei weitestmöglich
mit seinen Werten und Vorstellungen übereinstimmt. Und weil es sicher sinnvoll
ist, die Kräfte an einer Stelle zu bündeln, die uns derzeit am zukunftsfähigsten in
der christlich politischen Szene erscheint.

Insgesamt hoffen wir als CKB mit diesen Informationen mithelfen zu können,
dass Christliche Kunden und Stellensuchende die Christliche Firma Ihrer Wahl
finden und Christliche Unternehmer sinnvoll für Kooperationen zusammen-
finden.

Gott segne Sie, Ihre Familie und Firma/Organisation

Ihre Geschäftsleitung der
Christlichen Kooperationsbörse (CKB)

P.S. Über Ihre Weiterempfehlung der CKB an andere Christliche Organisationen
und Firmen würden wir uns sehr freuen.

-Das Netzwerk für Christen in der Wirtschaft, Firmen und Unternehmen-
May 2, 2014 Grafschaft          Autor: Christliche Kooperationsbörse GmbH